Hoffung für die Zukunft

… mit Andreas Popp, von MrSillyline am 24. October 2013 hochgeladen:

1/4, 15.00 min: Andreas Popp definiert in diesem Video 4 Vermögen, die sich im Zeitraum von 1991 – 2010 folgendermassen verändert haben:

  • 1. die Privatvermögen / dazukommende Sparvermögen = zirka 1 Billion Euro Vermögens-Zuwachs in Deutschland;
  • 2. produzierende Unternehmen: deren Vermögen = 400 – 450 Milliarden Schulden, sowie 170 Milliarden Vermögen;
  • 3. Banken- und Finanzen = Kapital-Sammelbecken – mit im schlechtesten Jahr 2009, nach der Leemann Pleite 5,1% negativ Wachstum  = 30 Mia plus;
  • 4. Staats (im Sinne von Volk) – Vermögen = 2 Billionen Verschuldung.  

Fazit: der Staat wird immer mehr privatisiert/beraubt = es geht ein permanenter Fluss vom Staat und von den produzierenden Unternehmen immer in das Konto 1 / in die privaten Portfolios geht … (aber an die Privaten nicht gleichmässig verteilen);

2/4, 14.58 min, Konto 5 = das Ausland: das hat bei uns Deutschen 800 Milliarden Euro Schulden (wir exportieren mehr als wir importieren). Amerika ist pleite, erhält aber trotzdem jeden Kredit;

3/4, 14.33 min;

4/4, 13.39 min.

Comments are closed.