Europäische Vernetzungskonferenz

Linked with Franziska Brantner – Germany, with GLOW – a global center for women’s politics, and with France – l’Europe et la campagne présidentielle.

veranstaltet vom Feministischen Institut der Heinrich-Böll-Stiftung (nur auf deutsch), in Kooperation mit dem Frauensicherheitsrat, 04.-06. Mai 2007, Ernst-Reuter-Haus, Straße des 17.Juni, 112, 10623 Berlin.

Link: go to glow-boell.de, and click on NEW. Auf der so aufgerufenen Webseite finden Sie weitere links für: roadmap 1325, Ziel, Programm, Anmeldung, Hintergrund.

Die UN-Resolution 1325 vom Oktober 2000 sieht vor, Frauen auf allen Ebenen und in allen Entscheidungen in der Friedens- und Sicherheitspolitik angemessen zu beteiligen und die Geschlechterperspektive zu berücksichtigen. Doch die Resolution 1325 findet in der EU-Friedens- und Sicherheitspolitik kaum Beachtung.

Das Feministische Institut der Heinrich-Böll-Stiftung lädt gemeinsam mit dem deutschen Frauensicherheitsrat und in Kooperation mit WOMNET, amnesty international, filia und medica mondiale dazu ein, Perspektiven in der europäischen Friedens-und Sicherheitspolitik zu erörtern.

Die Konferenz analysiert die unterschiedlichen Interventionsmaßnahmen der EU, zivile wie militärische. Gefragt wird, wie sich die jeweiligen Interventionen, insbesondere Militärmissionen, auf die Lebenssituationen von Frauen und Männer auswirken. Und: welche Erwartungen an die EU bestehen in den Konfliktregionen?

Auf einer Paneldiskussion wird die EU als Friedensmacht thematisiert. FriedensaktivistInnen, PolitikerInnen und ExpertInnen aus Interventionsländern und Konfliktregionen erörtern ihre Wahrnehmungen, Positionen und Ansprüche.

Ziel der Konferenz ist, einen europaweiten Aktionsplan zu erarbeiten und weitere Schritte der Umsetzung zu planen.

‘Roadmap to 1325′ ist Auftakt zu einem Staffellauf zur erfolgreichen Implementierung der Resolution europaweit.
(Aktualisiert: 07.04.2007, mfr)

Comments are closed.